The International Academy of Osteopathy » DE » FAQ » Osteopathie » Die Geschichte der Osteopathie

Die Geschichte der Osteopathie

Historisch - Über die Person Andrew Taylor Still.

6.8.1828 - Geburt von Andrew Taylor Still.

Jugend – Still ist fasziniert von allem, was lebt. Er untersucht die Tiere, die er fangen konnte. Er darf seinen Vater, der Arzt ist, bei Krankenbesuchen begleiten. Er ist bei seinem Vater in die Lehre gegangen.

1861-1865 – Still arbeitet während des Sezessionskrieges als Krankenhaus-Steward. Damals hatten Krankenhaus-Stewards eine große Verantwortung. Sie waren nicht nur für die Logistik verantwortlich, sondern verschrieben auch Medikamente und versorgten die Kranken. Einige Stewards wurden zu Assistenzchirurgen oder Chirurgen befördert. In seiner Autobiografie schreibt Still später, dass er "de facto ein Chirurg" war.

1866-1870 - Nach dem Sezessionskrieg sterben seine Frau, drei seiner Kinder und ein Adoptivkind an spinaler Meningitis. Still schlussfolgerte damals, dass die damalige Schulmedizin mangelhaft und sogar schädlich sei. Im Jahr 1870 erhielt er eine kurze Ausbildung in Medizin am College of Physicians and Surgeons in Kansas City, Missouri.

Er wird sich den Rest seines Lebens dem Studium der menschlichen Anatomie widmen. Dazu schreckte er nicht davor zurück, Grabraub zu betreiben, um menschliche Überreste auszugraben und zu untersuchen.

Still setzte sich für eine Reform der damaligen Medizin ein. Er war auf der Suche nach alternativen Behandlungsmethoden wie Knochenaufbau, Hydrotherapie, Diät oder sogar Magnetismus. Er war überzeugt, dass es eines Tages eine "rationale medizinische Therapie" geben würde.

22.06.1874 um 10:00 Uhr – Still teilt mit, dass er die "Osteopathie" entdeckt hat. Etymologisch wird dieses Wort durch "Osteon", was Knochen bedeutet, und "Pathos", was Leiden bedeutet, gebildet. Still hatte beobachtet, dass sowohl bei Leidenden, als auch bei Kranken, Probleme im Bewegungssystem vorliegen. Das Bewegungssystem hat Einfluss auf die Probleme der Patienten.

10.05.1892 - Er gründet "The American School of Osteopathy " in Kirksville, Missouri.

1896 - Der Staat Vermont erkennt als erster die Osteopathie an.

12.12.1917 - Dr. Andrew Taylor Still stirbt im Alter von 89 Jahren.

1917 - John Martin Littlejohn gründet in London die "British School of Osteopathy".

1973 - Alle Staaten in den USA haben die Osteopathie gesetzlich anerkannt.

1987 - Die International Academy of Osteopathy - IAO wird gegründet.


Dr. Andrew Taylor Still.

The American School of Osteopathy.



 »