The International Academy of Osteopathy » DE » FAQ » Osteopathie » Welche Beschwerden behandelt der Osteopath?

Welche Beschwerden behandelt der Osteopath?

Osteopathen können bei vielen Beschwerden helfen. Sollte Ihnen unklar sein, ob die Osteopathie Ihnen helfen kann, können Sie sich jederzeit unverbindlich an uns wenden.

Bei Kleinkindern:

Refluxprobleme, Schlafstörungen, Schreiattacken, Schielen, Schädeldeformationen, Lethargie, Unruhe, Schluckstörungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, ...

Bei Kindern:

Haltungsanomalien, Legasthenie, Hyperkinese, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsprobleme, Atembeschwerden (Sinusitis, Sinubronchiales Syndrom, Asthma), asymmetrisches Krabbeln, Schielen, träges Auge, verzögerte Sprachentwicklung, Zahnprobleme, motorische Retardierung, Schlafstörungen, KISS-Syndrom, Bauchbeschwerden, ADHS, ...

Bei Erwachsenen:

Beschwerden und Bewegungseinschränkungen im Bewegungssystem einschließlich der Kiefergelenke, verschiedene Formen von Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Gesichtsschmerzen, Tinnitus, Schluckstörungen, Belastungsinkontinenz, Menstruationsschmerzen, postnatale Beschwerden, Atembeschwerden, Magenbeschwerden, Übelkeit, Reflux, Brennen, chronische Müdigkeit, Stress, postoperatieve Beschwerden, Herzklopfen, Darmbeschwerden, ...

Bei Sportlern:

Sportverletzungen (akut, chronisch, rezidivierend, Prävention), Optimierung von Trainingsplänen, Ernährungsberatung,...


Osteopath bei der Arbeit.



«   »